Lade Veranstaltungen

be happy – not perfect –

GLÜCKLICH UND GESUND MIT AYURVEDA & YOGA

Hier schon mal ein Vorgucker, was dich an diesem Tag erwartet:

• Ayurvedische Kochpraxis inkl. Zutaten und Getränke.
• Rezepte-Booklet.
• Bewusste Pause vom Alltag durch gemeinsames Kochen.
• Momente der Entspannung durch gemeinsames Essen.
• kleine Yogapausen & Achtsamkeitsübungen
• Hildegard von Bingen und Ayurveda

 

Ayurvedisch Kochen heißt:

  • Alle sechs Geschmacksrichtungen (Rasa) in einer Mahlzeit zu vereinen: süß, sauer, salzig, bitter, scharf und herb
  • Den Wandel der Jahreszeiten (Rtu), die Konstitution eines Menschen (Prakruti) und seinen momentanen, eventuell gestörten Gesundheitszustand (Vikriti) zu beachten
  • Das Verdauungsfeuer (Agni) zu stärken sowie die Verdauung (Samana) und die Ausscheidung (Apana) anzuregen

 

Hildegard von Bingen und Ayurveda

Hildegard von Bingen lehrte schon im frühen 12. Jahrhundert ein Wissen über die Eigenschaften unserer einheimischen Küchenkräuter und Heilpflanzen. Auch wir werden heute mal in ihr Kräuterlexikon schauen und uns angucken,  warum beispielsweise schwarzer Pfeffer, Fenchel, Kümmel, Dill oder Petersilie wahre Gesundheitsbooster sind.

Du möchtest dir schon jetzt einen Platz sichern, dann erreichst du mich am Besten auf diesen Kanälen:

per Mail an yoga@nicole-graeber.de

per Telefon unter 01609 308 32 33

oder via Kontaktformular

 Ich freue mich auf dich und unsere gemeinsame Zeit.

Von Herzen

Nicole

 

Dieses Kürbis – DAL Rezept  ist bei meinen winterlichen Kochabenden eigentlich immer dabei:

Für 4 Personen

½ Hokkaido- Kürbis

400ml Kokosmilch

2 Eßl. Ghee oder Kokosöl

1 EL frischer Ingwer

2 Eßl. Happy-Woman Gewürzmischung

1 EL Kurkuma

1 Tasse rote Linsen

3 Tassen Wasser

1 Bund frischen Koriander

½ Eßl. Asafoetida

Salz nach Geschmack

 

Zubereitung:

Ingwer und Gewürzmischung in Ghee sanft anrösten, Kurkuma Linsen und den kleingeschnittenen Kürbis dazugeben und kurz dünsten.

Mit Wasser und Kokosmilch aufgießen und ca. 30 Minuten köcheln lassen.

Den frischen Koriander hacken und in einer Pfanne mit Ghee und Asafoetida nur kurz dünsten.

Die Mischung zum Dal geben und mit Salz abschmecken.

Kokosraspel in einer Pfanne ohne Fett anrösten und zum Schluss auf das Dal geben.

Schmeckt pur oder mit Reis.